Dr. Deininger & Walther PartG mbB

Erbrecht · Vermögensnachfolge
Erbschaftsteuer · Bewertungen

Notizen

19.02.2011 15:49 | Christian Walther

Berliner Testamente haben es in sich! Vielfach wird verkannt, dass nach dem Ableben des ersten Ehepartners sog. Bindungswirkung eintritt. Die familiären Verhältnisse verändern sich aber nach dem ersten Erbfall oft grundlegend mit der Folge, dass der überlebende Ehegatte an den ursprünglichen testamentarischen Verfügungen häufig nicht mehr festhalten und noch einmal neu testieren will - was aber aufgrund der eingetretenen Bindungswirkung nicht mehr möglich ist! Der Überlebende behilft sich dann vielfach mit lebzeitigen, sehr großen Schenkungen an die Personen, die er gerne als seine neuen Erben gehabt hätte. Aber auch das hat es in sich, mit zum Teil bösem Erwachen für die Beschenkten...

Urheber: Christian Walther
Urheber: Christian Walther